Auf dieser Seite findest du eine Liste von uns bekannten externen Berichte, Erwähnungen und Ankündigungen zum Schwarmkunstprojekt Strich / Code / Move 2019 in Berlin und Hannover.

Du hast etwas Interessantes über uns gelesen, was hier fehlt? Nutze einfach unser Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse im Impressum und sende uns den Link. Vielen Dank!

Den Anfang macht die IMAGO Camera im Aufbau Haus am Moritzplatz, in dem begleitend zum Schwarmkunstprojekt die Fotoausstellung Hure 1:1 stattfindet.
Während der Abschluss des Scharmkunstprojektes im Freudenhaus Hase mit einer Vernissage mit Party und Band gefeiert wird.

Auch unser Sponsor KaufMich hat einen Artikel zu Strich / Code / Move veröffentlicht.

Und natürlich ist die Deutsche Aidshilfe auch Teil des Schwarmkunstprojektes.

taz 22. 07. 2019
SexarbeiterInnen erklären ihre Arbeit
Lovemobil mit Rotlichtalarm – Ein politisches Kunstprojekt will über die Situation von SexarbeiterInnen aufklären. Gefordert werden mehr Rechte für Prostituierte. weiter…

BZ Berlin 22. 07. 2019
Kunstprojekt in Love-Mobilen
Am Berliner Hauptbahnhof dreht sich jetzt alles um Sex
weiter…

Berlin.de
Hauptbahnhof: Kunstaktion informiert über Sexarbeit
Mit einer sechstägigen Kunstaktion vor dem Berliner Hauptbahnhof wollen Prostituierte auf ihre Arbeit aufmerksam machen. «Es geht darum, ins Gespräch zu kommen über Intimität, Nähe und Distanz und auch über Sexarbeit», …weiter…

https://www.welt.de/regionales/berlin/article197263301/Kunstaktion-in-Berlin-informiert-ueber-Sexarbeit.html

https://www.tag24.de/nachrichten/kunstaktion-berlin-hauptbahnhof-prostituierte-sex-arbeit-1143408

https://www.gratis-in-berlin.de/morgen/item/2044160-fuenf-love-mobiles-vor-hauptbahnhofhttps://www.morgenpost.de/berlin/article226556699/Kunstaktion-in-Berlin-informiert-ueber-Sexarbeit.html

https://www.t-online.de/nachrichten/id_86140476/kunstaktion-in-berlin-informiert-ueber-sexarbeit.html